Boote / Schiffe

Ihr Ansprechpartner
Stefan Nieser
E-Mail s.nieser@tec4U-solutions.com
Telefon +49 681 92747-120

Gesetzliche Grundlagen

Innerhalb der Entwicklung der Baseler Übereinkunft wurde 1997 ein zum Abwracken bestimmtes Schiff dem Abfallbegriff unterstellt. Je nach Zustand des Schiffes wurde eine Klassifizierung als gefährlicher Abfall vorgenommen.

Ab 2003 entwickelten sich aus der IMO eigene Initiativen, welche das Schiffsrecycling fördern sollen. Die Beschlüsse wurden in der Resolution A962(23) IMO „Guidelines on Ship Recycling“ und der IMO „Guidelines for Development of the Ship Recycling Plan“ niedergeschrieben.

Bei der HONG KONG INTERNATIONAL CONVENTION FOR THE SAFE AND ENVIRONMENTALLY SOUND RECYCLING OF SHIPS (2009) handelt es sich um ein internationales Regelwerk, welches eine Inventarliste für gefährliche Substanzen für alle kommerziellen Schiffe über 500 t vorschreibt.

Wie für alle europäischen Produkte ist seit dem 01. Juni 2007 die REACH Verordnung (Europäische Verordnung Nummer 1907/2006 für die Registrierung, Evaluierung und Autorisierung von Chemikalien) jedoch der Hauptmotivator zur Material Compliance.

Botto-Schiffe Gesetz